Album der Woche: „Gallipoli“ von Beirut

„Gallipoli“ von Beirut

Ein mittelalterliches Küstenstädtchen am Stiefelabsatz Italiens musste den Namen für dieses Album hergeben: Gallipoli. Nicht weit davon entfernt hat sich die US-amerikanische Band Beirut für ihr fünftes Album in einem Studio einquartiert. Umgewandelt in warmen Melodien und aussergewöhnlichen Rhythmen hat sich Italiens Charme in den Indie-Folksound von Beirut eingeschlichen. Aber auch Einflüsse aus früheren Europareisen des Sängers Zach Condon sind noch herauszuhören: als Brassklänge aus dem Balkan oder zarte Hymnen aus dem Land der leuchtenden Lavendelfelder.

 

Ausgewählt von Delia Landolt

Website Reinhören
Stadtfilter.net
Auf Sendung:
22:00 - 00:00
Danach:
00:00 - 13:00