Seniorinnen klagen ihr Grundrecht auf Gesundheit ein

Weil ältere Frauen stärker von der Klimaerhitzung betroffen sind, haben sich 2016 einige Seniorinnen zusammengetan, um für den Klimaschutz einzustehen. Sie klagten den Bundesrat an, die Bundesverfassung in Bezug auf das Vorsorgeprinzip und das Recht auf Leben zu missachten. In der Schweiz ist ihre Klage in allen Instanzen abgelehnt worden. Aufgeben kommt für die Klimaseniorinnen aber nicht in Frage. Was sie nun vorhaben, im Bericht von Luschka Schnederle.

Bild: © Greenpeace

Stadtfilter.net
Auf Sendung:
01:00 - 02:00
Danach:
02:00 - 06:00