„Man denkt nicht, dass in der Schweiz jemand hungert.“

Abgewiesene Asylsuchende im Kanton Zürich müssen von Fr. 8.50 pro Tag leben. Um diese Nothilfe zu bekommen, müssen sie zwei mal pro Tag unterschreiben. Einige wehren sich nun gegen diese Praxis. Amine Diare Conde ist selber abgewiesener Asylsuchender. Er erzählt, wie das Leben von Nothilfe aussieht im Interview mit Ursina Ingold.

Stadtfilter.net
Auf Sendung:
17:00 - 18:00
Danach:
18:00 - 19:00