Album der Woche: „II“ von True Moon

„II“ von True Moon

Mit ihrem selbst-betitelten Debutalbum, erschienen im November 2016 auf Lövely Records, hat die Schwedische Band rund um Sängerin und Bassistin Karolina Engdahl ein Stück nicht übertrumpfbaren Dark-Post-Wave-Punks (naja, wie auch immer) geschaffen. Dementsprechend hart hat es der Zweitling nun in jenen Ohren, für die True Moon rasante, kratzige, düstere naja-wie-auch-immer-Musik verkörpern. Einiges hat sich geändert, sowohl textlich wie auch musikalisch. Da ist neu eine starke Bodenhaftung, das in-sich-Gekehrte, weniger Lärm. Weniger Rasen, weniger Bersten, nicht mehr so sehr verschlungen werden von Schmerz, Wut, Sehnsucht. Weniger Konfrontation. Auch: weniger Pathos.

Geblieben sind jedoch Textzeilen, die kleben bleiben, helle Lichtschrift am dunklen Firmament. Nie vergessen: the less you fear the less it hurts

Ausgewählt von Julia Toggenburger

Reinhören
Stadtfilter.net
Auf Sendung:
13:30 - 17:00
Danach:
17:00 - 18:00