„Geiltape Vol. 1“ von AuGeil Records

In seiner rund zweijährigen Geschichte ist das Frauenfelder Label AuGeil zu einem Fixpunkt in der lokalen Musikszene geworden: Höchste Zeit für eine Bestandsaufnahme! Auf dem „Geiltape“ werden zehn Acts mit je zwei Liedern vorgestellt. Durch die grosse stilistische Bandbreite zieht sich eine DIY-Haltung und – so jedenfalls eine These der Stadtfilter-Musikredaktion – eine Auseinandersetzung mit dem Psychedelic Rock in all seinen Schattierungen, ob als fruchtbare Annäherung daran oder als ebenso fruchtbare Abgrenzung davon.

Ausgewählt von Simeon Thompson

Facebook Webseite