„Prequelle“ von Ghost

Ein positives Album über den schwarzen Tod, der Pest, habe er machen wollen, meint Tobias Forge, Kopf und Sänger der schwedischen Über-Rockband Ghost. “Prequelle” handle nämlich vom Überleben und vom Glaube an sich selber.

Nach ihrem dritten Album “Meliora” haben sich Ghost unschön zerstritten und Tobias Forge ist als einziges Originalmitglied übrig geblieben. Dabei musste er sich harscher Kritik aussetzen: Stimmen aus dem Worldwideweb behaupten, er hätte die Band an sich gerissen und alle anderen Mitglieder gefeuert. Das vierte Ghost-Album “Prequelle” ist also auch eine Antwort auf alle Vorwürfe und Beschuldigungen: Gemäss Tobias Forge ist die allgemeine Hetzjagd in den sozialen Medien ein grosser Schritt zurück in Richtung mittelalterlicher Hexenjagden.

“Prequelle” ist ein starkes Album voller raffinierten Hits nach schwedischer Pop- & Rockmanier, geschrieben für Arenen. Die Frage ist nur, ob es ein Prequel von seinem Vorgänger “Meliora” ist, oder ob danach noch etwas Grösseres kommen mag. Sicher ist nur, das die Geschichten und die Welt von Ghost spannend bleiben.

Ausgewählt von Omar Fra.

Website Reinhören