GÄSTEBUCH

Schreibe einen neuen Eintrag ins Gästebuch

 
 
 
 
 
Felder markiert mit * müssen eingetragen werden.
E-Mail-Adressen werden nicht publiziert.
Aus Sicherheitsgründen wird deine IP-Adresse 3.229.122.219 gespeichert.
Wir nehmen uns das Recht, deinen Post zu editieren, löschen oder nicht freizuschalten.
4669 Einträge.
Gummistiefel hat geschrieben am 12. Oktober 2017 um 8:14:
Was für ein schönes Licht heute morgen und im Radio meine Lieblingsansagerin.
Sänge ich mit ihr je Karaokeduett, müsste es "Zanna" von Anna Domino und Luc van Acker sein….oder doch "die wilde 13" von Fehlfarben. Mmmh….
Archive-Franz hat geschrieben am 12. Oktober 2017 um 7:46:
Ähhhh....wie wär's denn mit Musik!?....
Marc hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 19:58:
Auf der Zuschauertribüne lässt es sich gut leben. Da kann man auch nach dem Tode berühmt sein, so man will.
Claude hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 19:51:
Franz verwirrt Phil und er Flo. Gibt ein Dilemma ohne Ende.
Maria hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 19:46:
Nun ja. Ich kotze wo ich will. Jedem muss sein Respekt gegeben sein. Auch flexitarisch.
Maria hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 19:40:
Ich geb auch ein Dilemma. rein. Als Veganerin werde ich eingeladen. Das ist dann eine Metzgete mit Wädli, Schnörrli und Schwänzli. Kotze ich nun nur in meinen Teller oder über den ganzen Tisch?
Renato hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 19:28:
Selfies sind Kunstwerke. Sie sind einfach nicht hörbar. Das ist schade.
Minkus hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 19:23:
Geld gegen Souvenirs? Viel Dilemmas. - gehe ich nach der Pizza in meiner Wohnung nach. Pfeif.
Rolf hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 19:15:
Das ist eine schöne Sendung und ich bin froh, dass weder Blocher noch Köppel erwähnt werden. Wir hören ja global.
Rottkäppchen hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 19:11:
In Dänemark gibt es keinen fliehende Kinne. Aber mehr Musik wäre ein grandioses Dilemma.
ronald hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 19:08:
Trash-Radio ist doch geil. Gerade now. Auch wenn es light pervers ist. Phil kann da nichts dafür, Flo und Franz sind da ebenso unbeholfenn.
MHF hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 12:55:
Hoi Fabi! ich suche mal ob was passt zum Thema Hot Hot Heat. ?
Fabi hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 12:17:
Hoi Du Djjen tolli musig.Schöne Tag,evt öppis vo Velvet Undergaund?Meci bis denn
Fabi hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 8:52:
Hoi nomol.Wet au no mi Senf ezuegä.Stimmt git kei Senf zu de Brotwurscht a de Olma.Voll uncool.Schuttelbüss sind de absolut Horror.We e Sardinebüx.Hihihi.Grüess uh goutti Ziet.
Archive-Franz hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 8:33:
Morgä Alex. Gahn nöd zur Olma, zvill St.Galler idä Nööchi ;o). Scherz beiseite - i hett no was voll elektronisches: "Bombat" vo Infected Mushroom. Gaht eher in GOA, ziitlich eher unpassend, aber als Tipp taugt's allemal. En Schönä.
Rennsäuli86 hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 8:31:
Hoi Alex, also i gang jedes Johr ad OLMA, de lohni amel mis Lieblingsrennsäuli renne. Meistens gwüünts und i esses nochher.
Kurde91 hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 8:27:
Woaaah Alex, dini Stimm isch unglaublich schön. Wie gsehts mit de Unabhängigkeitsinitiative für Züri us?
Jerry Mane hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 8:22:
Hey Alex
Wo isch de Cyrill?
D Olma isch kei Option. Zviel lüüt und z schlechti musig.

ma wish:
Look - Sébastien Tellier
Bratwursthater92 hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 8:05:
Moin älex
Also ich gang sicher nöd ad olma!
Han kei bock uf würst ohni senf...
Aber jedem das seine, gell.
Sölled die wo wend sich die labrige fleischstängel fein suufe.
Chasch mer no was vo future islands laufe lah?
Merci bisch en Schatz :*
Diin Bratwursthater93
Fabi hat geschrieben am 11. Oktober 2017 um 7:43:
Morgegrüess Alex wünsch der en schöne Tag.Ah jo kennsch Stief Winwod.Musiker.Bis jetz e bitzli kitschigi Muke.Bis denn lg
nomol s'Hanni hat geschrieben am 8. Oktober 2017 um 14:00:
Da kann ich nur voller Mitgefühl hauchen: "Die armen armen Männer - dauernd unter-schätzt, nie ge-schätzt ... und dann sollen sie auch noch NEUE MÄNNER werden. Ja wie denn das? So ohne (gesundes) Selbstbewusstsein? Ich, lieber Franz, habe mich unterdessen vom Hanni emanzipiert. No en schööne Namittag.?
Saveri hat geschrieben am 8. Oktober 2017 um 13:57:
Lieber Franz
Das nächste Seniorama erzählt von Auslandschweizern. Von Heimweh und vom Fernweh, von Mutterliebe und von Schwestern, die ihren liederlichen Bruder wieder gern in den Outback schicken. En guete Sunntig
Hanni hat geschrieben am 8. Oktober 2017 um 13:44:
Eben erst eingestellt und schon hast Du mich verwirrt: wen haust Du in die Pfanne: die Frauen oder die "Mannen"?
Rolf hat geschrieben am 8. Oktober 2017 um 13:39:
Jetzt musste ich gerade laut lachen, Franz. You made my day.
Saveri hat geschrieben am 8. Oktober 2017 um 13:39:
Ganz schön über-mutig, deine heutigen Kommentare. Was wohl da noch kommt.
Konrad hat geschrieben am 8. Oktober 2017 um 13:14:
Coole Musik, Franz. Ich fühle mich persönlich berührt und angesprochen!
Elfriede hat geschrieben am 8. Oktober 2017 um 13:12:
Zwar schön, lieber Franz, dass du die Männer besingen lässt. Aber wir Frauen sind auch noch da. Hmpf.
blablubb hat geschrieben am 8. Oktober 2017 um 11:23:
hey widerspruch! super spannend, die erste hand! was hat es denn mit der verurteilung wegen mordes auf sich und was ist da die emotionale sicht von marco?
calamity jane hat geschrieben am 7. Oktober 2017 um 21:15:
Liebe Wiederspruch Gagelis suuper Interview! Schön mal in live von jemanden erzählt zu bekommen wie ein bewaffneter Wiederstand damals ausgesehen hat. Interessieren würde mich was ihr für Aktionen vor dem Strommastenfall unternommen habt und wie es im Graubünden zu einem so starken Aktivismus kam.
s.n. hat geschrieben am 7. Oktober 2017 um 19:37:
Hey feuz, was für geile Sound.... da seichsch in Ofe...
Stadtfilter.net
Auf Sendung:
09:00 - 12:00
Danach:
12:00 - 13:30