Kurzfilm-Talks auf Radio Stadtfilter

Die Mikrofone, Lautsprecher und der Kabelsalat mögen dieses Jahr in der Redaktion Staub ansammeln, wir wollen es aber trotzdem wissen. Die internationalen Kurzfilmtage 2020 beantworten uns virtuell die brennendsten Fragen zum Festival, den Filmen und den Filmschaffenden.

Dienstag 3. November bis Freitag 6. November senden wir jeden Abend um 18:30 Uhr das Gespräch mit den spannenden Kurzfilm-Menschen.

Unsere Freund*innen vom Coucou verschieben ihre Drehbuch-Lesung ebenfalls ins Stadtfilter-Studio. Samstag 7. November 19:30 Uhr. Tune in!

Drehbuchlesung

Normalerweise macht das Coucou an den Kurzfilmtagen eine Drehbuchlesung. Weil dieses Jahr nichts normal ist, fand die Lesung bei uns im Studio statt. Joachim Aeschlimann und Mira Frehner lesen „Der Film vom Propellermann“ von Johannes Bachmann.

Marion Tüscher - Schweizer Filmschulentag

Eine kleine Figur, verloren in einer leeren, gekrizelten Landschaft, auf der Suche nach Nähe und Berührung. Der Kurzfilm „alleswasichberühre“ von Marion Tüscher ist ihr Abschlussprojekt der Hochschule Luzern. Im Talk mit Ursina Ingold spricht sie über ihre Beziehung zum Projekt und ihre Faszination für Berührung.

Bild: Internationale Kurzfilmtage Winterthur

Carla Losch und Laura Walde - Programmation

Gäbe es die beiden nicht, wir hätten vermutlich in die Röhre kucken müssen. Die Rede ist von Laura Walde und Carla Losch, die für die Internationalen Kurzfilmtage Winterthur am Programm gearbeitet haben.
Wie der Schwerpunkt China zustande kam, welchen Teil des Programms man nicht verpassen darf und für wann die Kurzfilmtage noch eine Überraschung an die Adresse der Zuschauer*innen in der Rückhand haben, erfahrt ihr im Talk mit Florian Sieber.

Bild, Quelle: kurzfilmtage.ch

Filmregisseur aus der Ukraine: Oleksiy Radynski

Im November 2013 demonstrierten einige Dutzend Student*innen in Kiew gegen die prorussische Regierung und den korrupten Präsidenten Wiktor Janukowitsch. Nachdem die Polizei diesen Protest gewaltsam niederschlug, sind Tausende Menschen gegen die Regierung auf die Strasse gegangen und haben Kiews Hauptplatz, den Maidan, besetzt. Dokumentarfilmer Oleksiy Radynski begleitete die drei Monate anhaltende Besetzung und den zunehmend gewaltsamen Konflikt filmisch. Die Aufnahmen sind im Film „Integration“ zusammengetragen, der an den Kurzfilmtagen seine online Premiere feiert und über den er sich mit Luschka Schnederle im Kurzfilmtalks unterhält.

Bild: Screenshot aus „Integration“ von Oleksiy Radynski

John Canciani - künstlerischer Leiter

Seit 2012 ist John Canciani künstlerischer Leiter bei den Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur. Für ihn und das ganze Team ist es dieses Jahr die erste rein digitale Ausgabe des Festivals. Geplant war eine hybride Version der Kurzfilmtage mit Film-Programmen in Winterthur und online. Bis weniger als eine Woche vor dem Start, alles anders kam – wegen Corona finden die 24. Kurzfilmtage nur online statt, dafür kostenlos und ganze zwei Wochen lang. Im Talk mit Silvia Mathis erzählt John Canciani, wie das Festival nun aussieht.

Bild: kurzfilmtage.ch

Stadtfilter.net
Auf Sendung:
01:00 - 02:00
Danach:
02:00 - 06:00