Das Auge als Klon

Stell dir vor, du könntest die Untertitel eines Films nicht mehr lesen oder nicht mehr bei Nacht Autofahren. Das ist der Fall, wenn bei Grauer Star-OPs nicht alles ganz rund läuft. Um diese Operationen sicherer zu gestalten, hat das Startup Unternehmen Optimo Medical ein Programm entwickelt, das Augen klont. Maren Scheppach wollte wissen, wie dieses Programm funktioniert.

Bildquelle: Pixabay

Bezüglich Digitalisiserung wird auf medizinischer Ebene noch Vieles vor sich gehen. Was das anbelangt, taucht häufig die Frage der Ethik auf. Über diese Frage unterhält sich Maren Scheppach im nächsten Beitrag mit Tobias Eichinger, Oberassistent und Lehrkoordinator am Institut für biomedizinsche Ethik und Medizingeschichte.

Bildquelle: Pixabay

Stadtfilter.net
Auf Sendung:
13:30 - 17:00
Danach:
17:00 - 18:00