Album der Woche: «Venus» von Upper Wilds

«Venus» von Upper Wilds

Wenn der Papi ein Rocktrio gründet, sollte man die Erwartungen vielleicht nicht allzu hoch setzen – ausser dein Papi ist Dan Friel, einst Kopf von Parts & Labor und nun von Upper Wilds, der wohl gradlinigsten Rockband von Brooklyn. Nach «Mars» (2018) widmen sie ihr neues Album der Liebesgöttin «Venus». Es finden sich hier zehn Liebeslieder, allesamt mit «Love Song» betitelt und mit Texten über zwischenmenschliche Liebe ausgestattet. Doch im Grunde genommen sind es zehn Liebeslieder an die E-Gitarre, die durchgehend im Mittelpunkt steht und für eine rasend mitreissende Dynamik sorgt, wie man sie sonst selten derart ausgeprägt zu hören bekommt.

Ausgewählt von Simeon Thompson

Website Reinhören
Stadtfilter.net
Auf Sendung:
02:00 - 12:00