Den Rhabarberkompott immer nach dem Rezept des Grosi’s, das Partygschirr nur aus nachwachsendem Bambus, die Brille natürlich aus Horn, von eben diesen Hochlandrindern. In unserer Gesellschaft definieren wir uns gerne nach Materialien. Da sind wir nicht die ersten und auch nicht die einzigen. Material und seine Eigenschaften sind schon lange Gesellschafts-, Wissenschafts- und Kultur-prägend. Die neue Ausstellung im Gewerbemuseum Winterthur erklärt, wie und warum das Wissen um Materialien weiter gegeben wird. Yael Textor war an der Eröffnung und hat mit der Mit-Kuratorin Anne-Sophie Lehmann gesprochen.