SONOHR «on air»

«(Audio) bewegt» heisst es dieses Jahr am SONOHR Radio & Podcast Festival. Das Festival aus Bern bietet drei Tage voller Hörerlebnisse und Streifzüge durch den Stadtraum und die Welt darüber hinaus: Wie verändert sich unser Hören, wenn wir alleine oder gemeinsam hören? Draussen oder drinnen? Unterwegs oder daheim? Zeitgleich oder zeitversetzt?
Der nationale Wettbewerb des SONOHR Festivals verlässt nach zehn Jahren erstmals den Kinosaal und macht auf sieben ausgewählten Radiostationen in der ganzen Schweiz halt. Neben einer Fachjury verleiht auch das Publikum einen Preis: Während des Festivals kannst du auf sonohr.ch/radio abstimmen. Schau dort auch für das ganze Wettbewerbsprogramm vorbei!
Hier auf Stadtfilter hörst du zwei Stücke am Samstag, 27.02.21, 14-15 Uhr:

ZÜNDSTOFF

DOKUMENTARISCHER PODCAST (Episode 1+2) von und mit Franziska Engelhardt und
Stefanie Müller-Frank,
Redaktion: Hanna Wick,
Musik: Samuel Tschudin,
Mastering: David Rehorek,
Produktion: Miro Widmer,
Produktionsleitung Republik: Marco Di Nardo,
eine Produktion für die Republik. 2019, 39 Min.
Im Dorf Knonau ist Karl bekannt als Messie und Querulant. Nachdem er eines Tages nur knapp aus seinem vollgestellten, brennenden Haus entkommt, beschliesst die Tochter, ihre Version der Geschichte öffentlich zu machen. Der Podcast Zündstoff erzählt von einem, der sich querstellt, und dadurch sich und anderen schadet. Die beiden Autorinnen werfen die Frage auf, wie man mit einer solchen Situationen umgeht – als Dorf, als Behörde, als Familie.

QUINTE DE TOUX, PAUSE PIPI, JUS DE KIWI ET RÊVE DES MILLE NUITS

FICTIONAL SOUNDSCAPE de Jeanne Six et Audrey Bersier,
Production : Pintozor Prod, 2020, 9min.
Repoussants, déroutants, dégoutants… et si les bruits de bouches, subtilement assortis, pouvaient nous transporter, nous faire rêver ? Durant cette parenthèse sonore, nous vous invitons à vous installer confortablement dans votre siège. Fermez vos yeux, ouvrez grand vos oreilles et savourez le concerto pour 15 cordes vocales d’Andreo del Clapoti, interprété par l’Orchestre Symphonique de Bruits de Bouche.
Mundgeräusche sind abstossend, irritierend oder ekelhaft… aber was, wenn diese Klänge zu einer Komposition verdichtet, uns doch träumen lassen, uns begeistern? Schliessen Sie die Augen, öffnen Sie Ihre Ohren und geniessen Sie das Concerto für 15 Stimmbänder von Andreo del Clapoti, gespielt vom Sinfonieorchester der Mundgeräusche.
Stadtfilter.net
Auf Sendung:
18:30 - 20:00
Danach:
20:00 - 22:00