Im Wort für die heutige Kläranlage kann man sich schon mal verlieren, so ungewiss und verführerisch ist es. Dominik Dusek hat dementsprechend auch keinen wirklich klaren Kopf behalten – beim Versuch, «Einbildung» zu erklären.