„V“ von Papir

Der Instrumental-Rock der drei jungen Dänen besticht seit über 7 Jahren durch seine Ruhe und Stetigkeit. Trotz pschedelisch ausufernder Gitarrensoli, träumerischer sound patterns und hie und da krautiger Auswüchse behält Papirs Sound seine Bodenhaftung. V ist ein Album zum Abschweifen, Abheben vielleicht; und gleichzeitig eins zum Ankommen. Es ist ein Album, das der Monotonie jegliche negative Konnotation nimmt – und dafür vor Ohren führt, wieviel musikalische Freiheit möglich ist, wenn sie (die Monotonie) nicht als Unding abgestempelt wird. Wer sich die Zeit nimmt und sich traut, ganz genau hinzuhören und sich von der Musik von V mitnehmen zu lassen, wird unter Umständen in einem Luftschloss landen.

Website Reinhören