„Songs Of Praise“ von Shame

Es gab eine Zeit, da konnte man die beiden Wörter „Talent“ und „Punk“ nicht in dem gleichen Satz erwähnen, ohne damit eine Kontradiktion ausdrücken zu wollen. Es gibt sogar mittlerweile legendäre Geschichten, in denen Musikerinnen und Musiker aus Bands geworfen wurden, weil ihr einziges Makel darin bestand ein Instrument zu gut zu spielen.

Wären Shame aus South London, England, zu dieser Zeit als Band bekannt geworden, hätte sie wohl niemand als eine Punkband bezeichnet, wie man das im heutigen Zeitgeist tut, wo alles „ein bisschen Punk“ ist. Die sichtlich junge Band spielt jedenfalls tadellos unterhaltsam arrangierte Independent-Songs und bedient sich aus der musikalische Tradition Englands mit  Punk, Post-Punk, Wave und Indie.

„Songs Of Praise“ ist Shame’s erster Wurf, und das hört der Band niemand an. Die Jungs haben einfach zuviel Talent.

-Ausgewählt von Omar Fra. 

Website Reinhören