„Rust“ von Monolord

Das schwedische Trio Monolord geht mit seinem dritten Studioalbum weiterhin den Weg des Sludge und Doom-Metals. Schwere Gitarrenriffs schleppen sich durch die wummernde Luft einer alles einebnenden Basslandschaft. Wie aus weiter Ferne wird mit einlullender Echostimme dem Teufel ein Lied gesungen. „Rust“ ist kein Ausbund an Innovation oder Virtuosität, aber in seiner melancholischen Wucht liegt eine Kraft, die nicht nachlässt. (Nie. Bis and Ende der Zeit. Verderben! Untergang! Doom!)

Ausgewählt von Julia Toggenburger

Website Reinhören