„Come Over When You’re Sober (Part One)“ von Lil Peep

„Pretty soon you’re gonna hate me“: So stellt sich Lil Peep gleich zu Beginn seines neuen Albums vor. Für seine Musik bedient er sich denn auch bei Genres, die keinen sonderlich guten Ruf geniessen – vor allem dem Emo und dem Trap – und weckt dabei unangenehme Erinnerungen an den Rap-Rock Crossover der 90er. Aus diesem Müllhaufen der jüngeren Musikgeschichte legt sich Lil Peep aber einen ganz persönlichen Stil zurecht, der auch eine überraschende Tiefe besitzt.

Nichtsdestotrotz ist Come Over When You’re Sober (Part One) sicher nicht jedermanns Sache. Aber wenn man mit der Rockmusik niemanden mehr abstossen oder provozieren könnte, müsste man sich wohl ernsthaft Sorgen machen um ihre Zukunft.

Ausgewählt von Simeon Thompson

Website Reinhören