„Abysskiss“ von Adrianne Lenker und „Buck Meek“ von Buck Meek

Die Schlechte Nachricht: Man wird sich wohl eine Weile gedulden müssen, bis die nächste Platte der New Yorker Band Big Thief erscheint. Die gute Nachricht: Dieses Jahr sind bereits zwei Solo-Alben aus den Reihen seiner Mitglieder erschienen. Das selbstbetitelte Album von Gitarrist Buck Mill und Sängerin-Gitarristin Adrianne Lenkers Album Abysskiss bieten aber weit mehr als Trost für Big Thief-Fans. Vielmehr stellen sich auf den beiden Alben zwei besonders dynamische Singer-Songwriter neu vor. Adrianne Lenker vertieft sowohl ihre warme als auch ihre eigenwillige, zuweilen sperrige Seite und reizt die Spannung dazwischen aus. Bei Buck Mill verbirgt sich unter einer einladenden Oberfläche eine Rastlosigkeit, mit der der Künstler seine Materie auslotet. Beiden gemeinsam ist eine ihnen eigene Haltung, mit der sie sich in der Folk/Singer-Songwriter-Landschaft auszeichnen: Statt einem Authentizitäts- oder Universalitätsideal nachzuleben, markieren Adrianne Lenker und Buck Mill – wie bereits mit Big Thief – eine höchst persönliche, kompromisslos experimentierfreudige Position.

Ausgewählt von Simeon Thompson

Reinhören: Abysskiss Reinhören: Buck Meek